Gesamtprojekt STAGES

Das STAGES-Projektkonsortium umfasst sieben Partnerorganisationen aus fünf Ländern.

  • Das Projekt wird koordiniert vom italienischen Ministerium für Gleichberechtigung im Ministerratspräsidium (Dipartimento per le Pari Opportunità della Presidenza del Consiglio dei Ministri, DPO).
  • Vier Universitäten aus verschiedenen europäischen Ländern und das Fraunhofer IAO bearbeiten inhaltliche Teilprojekte. Jede dieser Forschungseinrichtungen entwickelt konkrete Maßnahmen zur Förderung der Chancengleichheit und versucht diese in nachhaltige Strukturen zu überführen.
  • Eine Non-Profit-Organisation für Entwicklung und den Kampf gegen soziale Ausgrenzung (L'Assemblea delle Donne per lo Sviluppo e la Lotta all'Esclusione Sociale, ASDO) mit Sitz in Italien evaluiert und bündelt die Umsetzung der Maßnahmen in den einzelnen Forschungseinrichtungen.

Das Gesamtprojekt wird zusätzlich von einem Beratungskomitee, dem »International Board of Advisors« (IBSA) begleitet.